Job finden
12.04.2019 - 14:15 Uhr

5 Fragen an Henriette Hopkins

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels in der Pflege: Mit welchen Maßnahmen stellen Sie bei der JOB AG Medicare sicher, dass Sie die Nachfrage seitens Kliniken bedienen können?

Sie haben es bereits angesprochen: Der Fachkräftemangel im Bereich Gesundheit und Pflege ist seit Jahren bundesweit spürbar. Innerhalb der Unternehmensgruppe ist die JOB AG Medicare München spezialisiert auf die Vermittlung und Integration von examinierten Pflegefachkräften. Das internationale Team kann bereits seit 2013 auf eine erfolgreiche Rekrutierung zurückblicken.  

In welchen Ländern sind Sie besonders aktiv? Warum gerade in diesen Ländern?
Wir rekrutieren ausschließlich aus Portugal. Die Kompetenz der portugiesischen Pflegefachkräfte befindet sich auf hohem pflegerischem Niveau, das Studium dauert vier Jahre. Die Abschlüsse aus der EU sind grundsätzlich anerkannt, im Gegensatz zu Ausbildungen, die in Drittstaaten abgeschlossen werden. Die Mentalitäten der portugiesischen Mitarbeiter sind denen der Deutschen sehr ähnlich. Nicht nur fachlich, sondern auch sprachlich gelingt eine schnelle und langfristige Integration in den deutschsprachigen Pflegealltag.

Welche Unterstützungen bieten Sie den Kandidaten aus dem Ausland an, damit sie in Deutschland Fuß fassen können?
Unsere Dienstleistung bietet eine umfassende Betreuung, so dass die Kandidaten bei keinem Schritt auf sich allein gestellt sind. Dieser Prozess der Integration in die deutsche Arbeits- und Lebenswelt braucht Information und Orientierung. Zunächst wecken wir sowohl durch Bewerbertage als auch Vorträge an den Krankenpflege-Universitäten vor Ort das Interesse der Kandidaten für unsere Auftraggeber (bundesweite Kliniken). In persönlichen Gesprächen wird dann eine passgenaue Bewerbervorauswahl getroffen. Um in Deutschland als examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/in die Anerkennung zu erhalten, ist das Sprachniveau B2 notwendig. Dafür nehmen die Kandidaten bereits in Portugal an einem Sprachkurs teil. Darüber hinaus kümmern wir uns unter anderem auch um Aufklärung rund um das deutsche Sozial- und Gesundheitssystem, arbeitsrechtliche Grundlagen, den Umgang mit Patienten sowie auch mit deren Angehörigen.

Wir beraten und unterstützen die Kliniken von der Auftragserteilung bis hin zur Integration der neuen Mitarbeiter in deren Strukturen. Durch ein gezieltes Marketing über die Klinik und der Stadt erhalten interessierte Kandidaten bereits im Vorfeld umfassende Informationen über offene Stellenangebote und Freizeitmöglichkeiten. Die zukünftigen Mitarbeiter begrüßen wir am Flughafen, wenn sie ankommen, und bringen sie zu ihrer Unterkunft. Die Formalitäten im Rahmen der Anerkennung sowie die Unterstützung bei allen bürokratischen Notwendigkeiten übernimmt ebenfalls die JOB AG Medicare. Sind die Mitarbeiter dann erst einmal im Arbeitsalltag angekommen, steht ihnen weiterhin der gewohnte Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung.

Welche Erfahrungen haben Sie und Ihre Kunden mit vermittelten Kandidaten aus dem Ausland gemacht?
Kandidaten aus Portugal kommen sehr gerne nach Deutschland, da sie in ihrem Heimatland kaum eine Beschäftigung bekommen oder nur sehr kurze Beschäftigungsphasen. Diese Möglichkeit, sich in Deutschland beruflich weiter zu entwickeln, erkennen viele der Kandidaten relativ schnell, nachdem wir uns und unsere Dienstleistung vorgestellt haben. Und die Nähe zur Heimat ist ebenfalls ein geschätzter Vorteil. Zusätzlich haben wir mit der Integration der Mitarbeiter – gestützt durch unsere ausgewiesene Krankenpflege-Expertise – sehr gute Erfahrungen machen können.

Vor dem Hintergrund Ihrer langjährigen Erfahrungen: Gibt es eine Vermittlung, an die Sie besonders gerne zurückdenken?
Ja, an die erste portugiesische Pflegefachkraft im Jahr 2013. Über all die Jahre ist ein freundschaftlicher Kontakt entstanden. Die Kollegin arbeitet immer noch im selben Krankenhaus. Seit 2017 unterstützt sie uns nebenberuflich als Dolmetscherin und Integrationsbeauftragte für Kunden und Kandidaten.

Weiterführende Links:
Homepage JOB AG Medicare
JOB AG Medicare auf Facebook

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren